Dienstag, 8. September 2009

Taschen!



Sie sind fertig! In Natura sehen sie noch viel schöner aus.

Auf dem Foto sticht die Krawatte mit den weißen Kästchen etwas raus, in Wirklichkeit ist der Kontrast gar nicht so stark. Hoffentlich gefällt sie der neuen Besitzerin.

Die lila-lastige Tasche werde ich selber spazieren führen.



Das ist der Versuch eines Kosmetik- oder Krims-Krams-Täschchens.

Mal abgesehen von der schlechten Qualität des Fotos bin ich mit der Form noch nicht so richtig zufrieden. Sie ist zu hoch geworden und auch oben zu breit.
Dafür gab es keine Probleme beim Einnähen von Reißverschluß und Futter, was sehr selten ist wenn ich etwas neues probiere. So gesehen kann ich zufrieden sein - benutzbar ist sie ja und wer sagt denn, dass ein Täschchen immer Querformat haben muß?

Das schwarze, was da über dem Pünktchenstoff baumelt, ist übrigens ein Bändchen, welches ich an den Zipper geknotet habe. Verziert wurde mit weißem Stoffkreis, Yo-Yo (schreibt man das so?), Vintage-Blüten-Knopf und einem Stück rotem Band.

1 Kommentar:

Karottenwerke hat gesagt…

Uuuuuuuuuaaaaaaaaa Carmen,

Deine Taschen sind einfach der Hammer. Ich find die total gut. Aus Krawatten,einfach genial. *daumenhoch*
Dein "was-auch-immer-Täschchen" find ich gar nicht so schlecht. So hat auch was längliches Platz und überhaupt - kann manchmal auch ruhig mal was anders aussehen als die anderen ;o)
Liebe Grüße
Nadine