Samstag, 17. Dezember 2011

Landlust-Tuch


In meiner Strickschublade liegt schon lange diese Rundstricknadel (geschenkt bekommen) und ich wußte nicht so recht, wozu man die braucht.


Probehalber hab ich zwar schon mal damit gestrickt, fand das Ergebnis aber nicht so berauschend. Als ich dann die Anleitung zum Landlust-Tuch las, dachte ich mir, ich gebe der Nadel noch eine Chance. ;)
Das Muster ist wirklich simpel und läßt sich prima beim fernsehen stricken. Gewöhnungbedürftig finde ich allerdings die verschränkten Maschen. Besonders fummelig ist das, wenn man mit der dicken Nadel von der dünnen abstrickt. Andersherum geht es viel einfacher und macht mehr Spaß.

Um lange Zipfel zu bekommen habe ich deshalb nach ca. 40 cm Höhe des Tuches zusätzlich zur verdoppelten ersten bzw. letzten Masche noch einen Umschlag gemacht. Ich wollte fertig werden! Die bessere Variante wäre wohl gewesen, aus der Nebenmasche ebenfalls zwei Maschen herauszustricken oder drei Maschen aus der Randmasche, aber so gehts auch.

Die 100g Sockenwolle habe ich nicht mal aufgebraucht und das war auch gut so, sonst könnte ich mich drin einwickeln.



Das Gestrick ist sehr locker und sieht auf der "schönen" Seite so


und auf der Rückseite so aus:


LG
Angel-Isis

Kommentare:

Topaz hat gesagt…

Sehr hübsch, dein Landlust-Tuch: einfach aber wirkungsvoll. Ich hatte auch überlegt ob ich das stricke, aber mir sind zu viele andere Projekte dazwischen gekommen :-)

Liebe Grüße
von Nicole

ninifee hat gesagt…

Man, ist das ein schönes kuscheliges Tuch!!! Gefällt mir :-)
LG,Gudrun