Freitag, 30. Juli 2010

Immer im Kreis...


...nähen und fertig ist die Blüte!

Zutaten: gerüschter Stoffstreifen von ca. 60cm Länge und ein Kreis mit Durchmesser der Kaffeetasse. ;-)

(Die Rüsche vorher schon mal rund legen, dann seht ihr, wie groß der Kreis sein muß.)
Die Rüsche ca. 1cm neben dem Rand aufnähen

spiralförmig rundherum.


Nach der ersten Runde könnt ihr den Stoff noch zusätzlich in Falten legen, das gibt mehr Volumen.


Rückseite:


Wie jetzt, in der Mitte sieht es nicht schön aus?
Aber jetzt:


Nun den Kreis mit Zickzackstich aufnähen,


in diesem Fall auf die Vorderseite einer einfachen weißen Tasche. So sieht sie doch gleich viel besser aus!

Mittwoch, 28. Juli 2010

Sommerrock


Sommerrock ganz schnell ohne Schnitt genäht.

Einfach eine Stoffbahn in reichlicher Hüftweite mit einer Rüsche versehen, zum Ring schließen und säumen. Die obere Kante schmal und ca. 3cm breit umbügeln, steppen (dabei ein Stück offenlassen), Gummi einziehen, Öffnung schließen und anziehen!

Sonntag, 25. Juli 2010

Neues Wanderpaket!


Ich liebe die Beerenfarbtöne, vom himbeerrosa über violett bis zum fast schwarzen Farbton der reifen Brombeeren
und ich liebe es in Tauschpaketen zu stöbern. Da gibt es immer so tolle selbstgemachte Dinge. Für alle, denen es genauso geht und die Lust auf ein Wanderpaket haben, geht's hier entlang.

Ich freu mich auf euch!

Donnerstag, 22. Juli 2010

Gespannt

Gespannt war ich

ob ich es hinbekomme, das Tuch zu spannen. Ein bißchen Bammel hatte ich (wovor eigentlich?), trotzdem breitete ich mutig ein Bettlaken auf dem Teppich aus und dann ging es los. Danke an Nicole für die Tipps!

Es ist wirklich nicht schwer und ergibt sich von allein. Im Ganzen passte es leider nicht auf das Bild, aber so kann ich noch einmal Details zeigen.


Gespannt war ich

wie groß das Tuch werden würde. Die obere Kante misst fast 1,90 Meter und von der Mitte runter zur Spitze sind es ca. 85cm. Trotzdem ist es ein Fliegengewicht und wärmt dank Merinowolle mehr als ich dachte. Sind ja eigentlich nur Löcher. *g*


Gespannt ist das Tuch

viel schöner! Es liegt glatt und das Muster kommt sehr gut zur Geltung.
Die Wolle ist aus 90% Merino/ 8% Baumwolle/ 2% SeaCell und hat eine Lauflänge von ca. 968m/ 100g und ist handgefärbt.

Das Tuch heißt Windsbraut Sommerwind und wurde von Monika Eckert (Klabauterwolle) entworfen.
Die Anleitung ist sehr gut verständlich und das Muster geht nach einer Weile flott von der Hand. Die Spitzenkante wird dann etwas kniffliger, Fehler merkt man aber schnell. Ich mußte zweimal ein kleines Stück zurückstricken, ansonsten ist es fehlerfrei gelungen, so hoffe ich jedenfalls.

Montag, 19. Juli 2010

Mal was anderes

Werbung.

Nicht direkt Werbung ist es, vielmehr eine der tollen Gratisaktionen, die GetDigital in letzter Zeit öfters veranstaltet, was ich heute hier vorstellen möchte - Ja, heute wird mal nicht genäht, heut' ist Arbeit angesagt.
Jedenfalls startete gestern eine Aktion zum 1000-jährigen Geburtstag ebenjenen Shops, die ich meinen Lesern trotz straffen Zeitplans nicht vorenthalten kann.

Ein 1000-jähriger Online-Shop?

GetDigital ist jetzt nicht unbedingt die Art von "Läden", in denen ich unnötig viel Zeit verbringen möchte, denn Inhalt sind hauptsächlich Produkte für "Geeks". Also Dinge, deren Sinn nicht jedem klar sein wird: Rückwärts laufende Uhren, ferngesteuerte Quietscheentchen und ähnlich nutzloses, aber geniales Zeug. Aber bei den T-Shirts z.B. gibt es einiges brauchbares, was auch nicht allzu geekig wirkt.

Und die Aktion?

Sogar 2 Stück sind derzeit am Laufen: Zum einen gibt es schon etwas länger ein Faucet Light (ein kleiner Aufsatz für den Wasserhahn, der das Wasser je nach Temperatur rot oder blau beleuchtet), zum anderen gerade neu zum Geburtstag (die 1000 Jahre sind übrigens in Binärschreibweise, sodass es übersetzt erst das 8. Jahr ist) 2 T-Shirts für lau.


Sonntag, 18. Juli 2010

Lace


Mein erstes Lacetuch ist fertig gestrickt! Erst fand ich es etwas gewöhnungsbedürftig so dünnes Garn zu verstricken. Aber mit relativ dicken Nadeln ging es doch recht flott und es machte Spaß, das Muster wachsen zu sehen. Trotzdem habe ich ca. 8 Wochen dafür gebraucht, allerdings habe ich nicht jeden Tag gestrickt.


Kurz vor Ende der letzten Rückreihe war leider das Knäuel alle. Ich habe unfachmännisch angeknotet, da ich nicht 400? Maschen zurückstricken wollte. Ich hoffe, dass ich den Knoten im Rand verstecken kann.

Das Tuch wiegt 54g und ist leicht wie eine Feder.

Nun muss es noch gespannt werden. Ich habe nur noch keine Idee, wo ich das mache. Woher weiß man, wie doll man ziehen muss?

Donnerstag, 15. Juli 2010

Haarschmuck

Bei der Hitze muß man einfach die Haare hochstecken oder zum Zopf flechten. Damit es nicht nur praktisch, sondern auch schön ist, habe ich Zopfgummis gebastelt.
Verwendet wurde der Ärmel einen ausrangierten T-Shirts. Natürlich gehen auch Stoffreste.
Aus dem Stoff Blumenformen ausschneiden, am besten in doppelter Stofflage, dann geht es schneller.
Noch zwei kleinere Blumen ausschneiden,
übereinanderlegen
und mit einigen Stichen fixieren. Dabei in der Blütenmitte einige Perlen und auf der Rückseite einen Haargummi mitfassen.

Fertig!

Montag, 12. Juli 2010

Hitzefrei!


Das war vor einer Stunde. Mittlerweile ist es ein Grad heißer...was für ein Sommer! Da hilft nur abkühlen.

Toller Tausch


Mit Topaz habe ich eine "Wagenladung" Sonnenhüte (einer wird noch nachgeliefert) gegen diese wunderbaren Sachen getauscht.
Ein farbenfrohes Revontuli-Tuch, Wolle in Lieblingsfarben und ganz zauberhafte gefilzte Blüten konnte ich auspacken.

Wunderschön! Für mich ist es ein Rätsel, wie man aus Wolle solche Blüten filzen kann und ich werde sie täglich bewundern. Das Tuch packe ich wohl erst mal weg bei dieser Hitze. ;-)
Vielen Dank, liebe Nicole, es ist immer eine große Freude, mit dir zu tauschen!

Dienstag, 6. Juli 2010

Gesammelte Kunstwerke


Seit 2 Jahren schon schlummern die Inchies von verschiedenen SWAPs (im HS-Forum) in einer Schublade. Viel zu lange!
Also habe ich heute gepuzzelt und die kleinen Schätze auf einen mit Stoff bespannten Keilrahmen (fertig gekauft, auch schon vor längerer Zeit) aufgeklebt. Ursprünglich sollten nur die zum Thema "Blumenwiese" drauf. Das war ein bißchen mickrig und so kamen noch einige grüne und gelbe dazu.

Das Teilchen mit der roten Blume, das aus der Reihe tanzt, ist als einziges von mir. Alle anderen sind ertauscht. Danke!
Von wem jedes einzelne ist, kann ich leider nicht mehr nachvollziehen.

Vielleicht schaut ja zufällig eine der Inchies-Näherinnen mal hier rein und erkennt ihr Kunstwerk.

Ich finde sie alle toll!

Nun warten noch die Weihnachts-Inchies auf ihren Einsatz. Aber das hat ja noch Zeit... Oder sollte ich doch schon anfangen?

Donnerstag, 1. Juli 2010